DCC Generierug mit einem ESP8266

Fragen zu Fahrdecodern

Re: DCC Generierug mit einem ESP8266

Beitragvon OldNat » Mi 11. Okt 2017, 18:02

Hm. Soll ich also die Leitung zum Bridge Ena statt von D8 von D3 kommen lassen?
Ich kam noch zu nichts - hab grad das Oszi zusammengebaut (mächtig schwer mit den Acrylplatten, dauerte 1 Stunde bis ich das Ding im Gehäuse hatte - hat euer Oszi auch keine Serialnummer? Meins hat keins und der Verkäufer sagt, das wäre origi al und passt schon so... angeblich wurde das Ding raubkopiert.

Einschalten geht, 1 kHz Reference misst es auch, zu mehr hatte ich noch keine Zeit...

LG Zoltan
LG Zoltan
Benutzeravatar
OldNat
User
 
Beiträge: 47
Registriert: Do 28. Nov 2013, 08:46
Wohnort: Wien

Re: DCC Generierug mit einem ESP8266

Beitragvon little.yoda » Mi 11. Okt 2017, 18:26

Koller hat geschrieben:Ich habe den Decoder nachgebaut, mit einem Sniffer den Ausgang belauscht.
Dann hab ich gesucht wie ein großer. Auf dem Bild mit deinem Aufbau hab ich gesehen das EN auf plus liegt.
Umgesteckt funktionierte. Weiter suchen, config gelesen da stand "enable D3"??
Wieder umgesteckt ging.


Schön zu hören, dass du es nachgebaut hast.
Dumm, dass du erst noch auf Fehlersuche gehen musstest. Ich weiß mittlerweile auch wie es passiert ist. Ich hatte es zuerst mit D3 getestet, dann aber bemerkt, dass D8 besser ist, da D8 beim Einschalten low ist.

OldNat hat geschrieben:Hm. Soll ich also die Leitung zum Bridge Ena statt von D8 von D3 kommen lassen?


Lass es an D8 und ändere bitte das Config-File von D3 auf D8.

OldNat hat geschrieben:Ich kam noch zu nichts - hab grad das Oszi zusammengebaut (mächtig schwer mit den Acrylplatten, dauerte 1 Stunde bis ich das Ding im Gehäuse hatte - hat euer Oszi auch keine Serialnummer? Meins hat keins und der Verkäufer sagt, das wäre origi al und passt schon so... angeblich wurde das Ding raubkopiert.


Die ganzen Teile in diesem Preissegment sind Nachbauten. Das Original kostet nicht zusammengebaut und ohne Gehäuse über 30$.

Gruß,
Sven
little.yoda
User
 
Beiträge: 89
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 20:05

Re: DCC Generierug mit einem ESP8266

Beitragvon OldNat » Do 12. Okt 2017, 04:37

Danke, vorerst alles klar und ich werde mich melden...

LG Zoltan
LG Zoltan
Benutzeravatar
OldNat
User
 
Beiträge: 47
Registriert: Do 28. Nov 2013, 08:46
Wohnort: Wien

Re: DCC Generierug mit einem ESP8266

Beitragvon OldNat » Sa 14. Okt 2017, 15:42

Kaum macht man es richtig, schon funktioniert's...

Mit der D8-Json funktionierte es dann auf Anhieb.

Also habe ich doch alles richtig hingelötet :)

https://www.youtube.com/watch?v=yc4Odz9-Fwk

Fahrt, Licht mit Fahrtrichtungswechsel, all die Sounds funktionieen tadellos.

Den Rauchgenerator und das Führerstandlicht habe ich noch nicht hinbekommen, das sind AUX-Sachen, die mit der "richtigen" Zentrale schon funktioniert haben.

Ich muss mich wohl noch in der Z21 App schlau machen...

Aber vorerst bin ich total glücklich.

DLG Zoltan
LG Zoltan
Benutzeravatar
OldNat
User
 
Beiträge: 47
Registriert: Do 28. Nov 2013, 08:46
Wohnort: Wien

Re: DCC Generierug mit einem ESP8266

Beitragvon little.yoda » Sa 14. Okt 2017, 15:51

Super ... :-)
little.yoda
User
 
Beiträge: 89
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 20:05

Re: DCC Generierug mit einem ESP8266

Beitragvon Norbert » So 15. Okt 2017, 05:16

Hallo Zoltan,

prima, dass es jetzt alles klappt!

Daumen hoch auch für Sven!!

VG, Norbert
Norbert
User
 
Beiträge: 31
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 06:51

Re: DCC Generierug mit einem ESP8266

Beitragvon OldNat » So 15. Okt 2017, 13:46

Und nun die komplette Lok, fertig, auf der Schiene.

Zentrale, ade :)



https://www.youtube.com/watch?v=voZzVlcHkOM

LG Zoltan
LG Zoltan
Benutzeravatar
OldNat
User
 
Beiträge: 47
Registriert: Do 28. Nov 2013, 08:46
Wohnort: Wien

Vorherige

Zurück zu Fahr- und Sounddecoder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast