Wlan Taurus Umbau II

Hier kann jeder sein Persönliches WLAN Projekt vorstellen

Wlan Taurus Umbau II

Beitragvon Adler Nbg » Sa 31. Mai 2014, 13:24

Hallo Wlan Bahner,

in loser Reihenfolge berichte ich hier von meinem Umbau eines analogen Taurus zu einem WLan-Stier.

(Es handelt sich um einen Taurus aus einer älteren Produktions-Serie, bei denen die Radreifen noch nicht verchromt und die Achsen noch nicht Kugelgelagert sind.)

Einzelne Abschnitte zum Umbau habe ich recht allgemein beschrieben und sind sicherlich auch für andere Einbauten geeignet.
Deswegen verlinke ich hier zu den jeweiligen Rubriken in diesem Forum.

Wie ich mir eine WLan-Anbindung (oder Weiterentwicklung) vorstelle, findet ihr hier::
viewtopic.php?f=21&t=34

Hardware-Themen (in ungeordneter Reihenfolge):

1. Elektronik RasPi - Lösung Version 1 und 2:
viewtopic.php?f=66&t=183&#p1109

2. Lautsprechereinbau für RasPi - Lösung:
viewtopic.php?f=72&t=181

3. Akku und Schienenstrom:
viewtopic.php?f=57&t=182

4. Motorsensor:
viewtopic.php?f=33&t=44&start=10

5. Servo und Kupplung:
viewtopic.php?f=66&t=183&#p1110

6. Stellprobe der Elektronikelemente im Lokkasten
viewtopic.php?f=66&t=183&#p1137

7. Pi Camera im Lokführerhäuschen:
(in Vorbereitung)

Software-Themen (in ungeordneter Reihenfolge):
0. Software WLan Krok - Steuerungssoftware - Repositories
https://github.com/aquilanorica/g-scale ... controller

1. Software WLan Krok - Teil 1 Instrumente
viewtopic.php?f=55&t=185&#p1138

2. Software WLan Krok - Teil 2 Entwicklungswerkzeuge
viewtopic.php?f=55&t=185&#p1140

3. Software WLan Krok - Teil 3 Betriebssysteme und Programmiersprachen
viewtopic.php?f=55&t=185&#p1141

Dieser Beitrag wird im folgenden immer mal wieder aktualisiert.

Viele Grüße

Michael
Zuletzt geändert von Adler Nbg am So 17. Aug 2014, 11:14, insgesamt 16-mal geändert.
Benutzeravatar
Adler Nbg
Senior
 
Beiträge: 136
Registriert: Di 15. Jan 2013, 21:53
Wohnort: Nuernberg

Wlan Taurus Umbau II - Vorgeschichte

Beitragvon Adler Nbg » Sa 31. Mai 2014, 14:17

Hallo Wlan Bahner,

kleiner Exkurs zur Vorgeschichte.
Hier eine Taurus-Skizze aus früheren Tagen meines WLan Projektes, noch ohne RasPi.

WLanTaurus-PIC32MX795.jpg
Piko Taurus Funktionszusammenstellung für Wlan Steuerung als Rohentwurf 20.09.2012


Anmerkung:
Es ist lediglich ein gedankliches Festhalten einzelner Anforderungen in einer Skizze, daher:
Die Einzelteile passen schaltungstechnisch nicht alle zusammen.
Sie sind auch zum Teil veraltet oder falsch dimensioniert.
Die Prozessor-Wlan-Kombination ist nicht mehr aktuell!

Hier sieht man die alte "Testumgebung", damals inspiriert von Wlan Krok.

WLan-Hardwarespielerei-PIC32MX795.jpg
Prozessor Microchip Pic32MX795 mit Rovingnetworks WiFly RN131 Modul


Der Pic-Prozessor ist sehr leistungsfähig, das WLan Modul hat einige gute Eigenschaften.

Hauptgrund für meinen Wechsel auf RasPi und Atmega Boards waren einmal die Kostenvorteile
und zum anderen die bessere Softwareunterstützung durch Open Source Gemeinschaften zu quelloffener Software.
vgl. zum Begriff Open Source hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Open_Source

Als totaler Laie in Elektronik und Software habe ich mich vor 4 Jahren aufgrund eines enthusiastischen Beitrages in einem anderen Forum zu neuen Steuerungs-Technologien im Bereich Modelleisenbahn auf das WLan-Abenteuer "Häh? Wie geht das? Kann ich das auch/anders oder nicht?" eingelassen.

Ganz ehrlich: Die mir selbst gestellten Fragen, stelle ich mir immer noch und kann ich immer noch nicht wirklich beantworten. ;)

Viele Grüße

Michael
Zuletzt geändert von Adler Nbg am Mi 23. Jul 2014, 16:28, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Adler Nbg
Senior
 
Beiträge: 136
Registriert: Di 15. Jan 2013, 21:53
Wohnort: Nuernberg

Wlan Taurus Umbau II - Elektronik Lösung 1 u 2

Beitragvon Adler Nbg » Sa 31. Mai 2014, 14:56

Hallo Wlan Bahner,

hier zeige ich die verbaute Elektronik und deren Anordnung.

Die "fliegende" Verdrahtung ermöglicht mir einfachere Änderungen oder Anpassungen.
Elektronik Lösung 1 :
Taurus_level1_hbridge_stepdowns.jpg
Taurus Elektronik Ebene 1: Stromwandler und Motorsteuerungen


Taurus_level2_atmega2561_wiznet_uln_pca.jpg
Taurus Elekotronik Ebene 2: Atmega2561, ULN2803 u PCA9622


Taurus_level1-2_power_control.jpg
Taurus Elektronik Ebene 1 und 2 montiert


Taurus_level3_raspi_usbwifi.jpg
Taurus Elektronik Ebene 3: Raspberry Pi, WLan USB und Speicherkarte


Die Verdrahtung erfolgt nach erfolgreichem Einpass-Test in den Stier.

;)

Ihr erkennt bei Ebene 1, dass die Stromwandlung noch nicht vollständig ist.
Ihr erkennt, dass Ebene 2 und Ebene 3 je ein WLan Modul haben.
Das WLan Modul in Ebene 2 bedient die im Forum gezeigte WLan Krok Lösung.
Ebene 3 bedient die weiterentwickelte Lösung mit dem Raspberry Pi.
Diese skizziere ich hier als Elektronik Lösung 2:

Lok Taurus Strom 24V Schiene 7.4 14.8 V Akku 2013.jpg
Elektronik Lösung 2: Raspberry Pi, Level Converter, Atmega 328p


2 H-Brücken Varianten zur Lösung 2:

Wifi Croc 2.0 RasPi Atmega 328p 2 H-Bridges supply 5 V regulated.jpg
Raspberry Pi Arduino Nano 328p 2 Single Phb01-bridge TL4935L


Raspberry Pi Arduino Nano 328p Dual MC33926 TL4935L supply 5 V.jpg
Raspberry Pi Arduino Nano 328p Dual MC33926 TL4935L


Viele Grüße

Michael
Zuletzt geändert von Adler Nbg am Do 10. Jul 2014, 13:31, insgesamt 6-mal geändert.
Benutzeravatar
Adler Nbg
Senior
 
Beiträge: 136
Registriert: Di 15. Jan 2013, 21:53
Wohnort: Nuernberg

Wlan Taurus Umbau II - Servo Kupplung

Beitragvon Adler Nbg » Sa 31. Mai 2014, 15:13

Hallo WLan Bahner,

hier ein paar Bilder vom Servoeinbau für den Kupplungshaken.

Servo Kupplung:

2013-12-19 17.59.19.jpg
Taurus Kupplung - Ausfräsen einer rechteckigen Öffnung am Kupplungsgestell


2013-12-19 17.57.00.jpg
Taurus Kupplung - Einpassen des Servos


2013-12-19 18.01.14.jpg
Taurus Kupplung - Eingepasster Servo


Im letzten Bild erkennt man ein Bohrloch genau zwischen den schräg zusammenlaufenden Schneeräumern.
Durch dieses habe ich einen reißfesten Perlonfaden an dem unteren Kupplungsbügel befestigt.
Fadenlänge und Servobügelstellung habe ich durch Probieren ermittelt.
Bei dem Servo handelt es sich um einen Servo aus der Apotheke mit dem großen "C". ;)
Die Fräsarbeit wurde per handgeführtem Drehmel erledigt.

Viele Grüße

Michael
Benutzeravatar
Adler Nbg
Senior
 
Beiträge: 136
Registriert: Di 15. Jan 2013, 21:53
Wohnort: Nuernberg

Stellprobe der Elektronikelemente im Lokkasten

Beitragvon Adler Nbg » Di 3. Jun 2014, 08:25

Hallo Zusammen,

hier ein paar Bilder einer ersten Stellprobe der Elektronikelemente im Lokkasten
und Überlegungen zu alternativen Anordnungen:

Taurus Stellprobe Elektronik gesamt.jpg
1 Taurus geöffnet - Übersicht angeordneter Elektronikelemente


Taurus Stellprobe Elektronik 5.jpg
2 Taurus geöffnet - Teil-Übersicht Lautsprecher unter der Elektronik


Taurus Stellprobe Elektronik 3.jpg
3 Taurus geöffnet - Teil-Übersicht - Blick Zugfront nach "hinten" - 2tes Akkupaar zur separaten Strom-Versorgung der Steuerungsplatinen
Taurus Stellprobe Elektronik 3.jpg (97.08 KiB) 14767-mal betrachtet


Evtl. landet das 2te Akkupaar (Bild 3) wie in der Übersicht (Bild 1) "hinten" auf dem vierer-Akkublock.
"Vorne" würde im Bild 3 anstelle des Akkupaares dann der Raspberry Pi separat platziert.
Vorteil: Die begrenzte Länge des Flachbandkabels des Raspberry Pi Camera Moduls wäre ausreichend,
dass die Pi-Camera auf dem vorderen Beifahrersitz Platz nehmen könnte.

Viele Grüße

Michael
Benutzeravatar
Adler Nbg
Senior
 
Beiträge: 136
Registriert: Di 15. Jan 2013, 21:53
Wohnort: Nuernberg

Wlan Taurus Umbau II - Neuverkabelung Motor und Stromabnahme

Beitragvon Adler Nbg » Mo 21. Jul 2014, 08:26

Hallo Zusammen,

der Piko Taurus hat werkseitig getrennte Stiftkontakte für die Stromabnahme und die Motoranbindung.
Diese sind werkseitig über dünne Litze miteinander verbunden.
Ein einfaches Abziehen der Litze ermöglicht die Trennung der Stromführung.
2.5 mm Litze führen nun von der Stromabnahme zu der internen Schiene-Akku-Schaltung.
(Jeweils die äußeren Kabel links und rechts).
1.5 mm Litze führen nun von der H-Brücke zum Motor.
(Jeweils die inneren Kabel links und rechts).

Hier das Anbindungsprinzip noch bei geöffnetem Motorblock:
power connection to tracks and motor.jpg


Man liest öfter über konstruktionsbedingte Kontaktschwierigkeiten des Taurus bei der Stromabnahme. Diese konnte ich noch nicht feststellen.
Im Netz findet man dazu weitere Infos wie man bspw. durch den nachträglichen Einbau von Schleifkohlenkontakten in den Motorblock die Stromabnahme verbessert, bspw. hier:
http://lgbfreundesaar.kostenloses-forum ... t=uwe+adam

Viele Grüße

Michael
Zuletzt geändert von Adler Nbg am Do 24. Jul 2014, 18:33, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Adler Nbg
Senior
 
Beiträge: 136
Registriert: Di 15. Jan 2013, 21:53
Wohnort: Nuernberg

Re: Wlan Taurus Umbau II

Beitragvon Pirat-Kapitan » Mo 21. Jul 2014, 13:18

Hi Michael,
"konstruktionsbedingte Kontaktschwierigkeiten des Taurus bei der Stromabnahme"
Da gerade an diesem Modell Piko im Laufe der Fertigungsgeschichte diverse Änderungen vorgenommen hat, solltst Du bitte noch einen Hinweis auf das Ausgangsmodell geben. Neben der Stromabnahme wäre auch der Stromverbrauch der Motoren interessant. Ich hatte mal einen Taurus gemessen, der bei Leerfahrt auf Steigung 2,4 A zog.

Deine Servobefestigung ist interessant, hast Du denn über der Deichsel genügend Bewegungsraum für den Servoarm? Ich habe deshalb den Servo genau anders herum montiert: Servoarm nach außen.
Ich habe dabei am Haken einmal das System von Fertig / Heyn und einmal das von Dietz ausprobiert.

Schöne Grüße
johannes
Dateianhänge
Taurus ÖBB 34 Entkupplung vorne Dietz.jpg
Taurus ÖBB 31 Entkupplung hinten Heyn.jpg
Lenz DCC mit Manhart-Funki und Rocrail auf RasPi via WLAN (iOS, Android, Win 8).
Micky Maus Technologie (40MHz R/C) für Echtdampf.
Benutzeravatar
Pirat-Kapitan
Senior
 
Beiträge: 147
Registriert: So 28. Okt 2012, 13:09
Wohnort: Rösrath (bei Köln)

Re: Wlan Taurus Umbau II

Beitragvon Adler Nbg » Mi 6. Jan 2016, 14:31

Hallo Johannes,

hoppla, meine Antwort hat ein bisschen gedauert:
So dolle funktioniert meine Servolösung noch nicht. Der Kupplungshaken wird nicht weit genug hochgezogen. Ich überlege mir zur Zeit eine alternative Hebelmechanik am Servo selbst.
Nach oben Ziehen geht am Servo bei mir platzmäßig nicht.
Ansonsten probiere ich mal Deine Lösung aus.

Viele Grüße

Michael
Benutzeravatar
Adler Nbg
Senior
 
Beiträge: 136
Registriert: Di 15. Jan 2013, 21:53
Wohnort: Nuernberg


Zurück zu WLAN Teilnehmerprojekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast