Roco Z21

Fragen zu Zentralen wie b.B.: LGB, LENZ, Massoth aber auch openDCC und andere
Antworten
Benutzeravatar
Nobody
Senior
Beiträge: 223
Registriert: Mi 26. Sep 2012, 14:25

Roco Z21

Beitrag von Nobody » Sa 4. Nov 2017, 12:39

Morgens,

Ich möchte hier in nächster Zeit etwas über meine aktuelle Zentralle berichten, ich bin dieses Jahr auf Die Roco Z21, also die Schwarze, umgestiegen.

Hierfür gab es einige Gründe, aber einer der Wichtigsten war mit die Einbindung von Mobilgeräten als Handregler, aber auch die vielen unterstützten Protokolle sowie die mir immernoch fehlende Stabilisierung am Schienenausgang und die Ständig geringer werdende Funkreichweite.

Auf Fahrtagen hat nicht jeder ein Massoth Navi, klar kann man raspi mit Software bestücken und dann darüber steuern auch per Mobilgerät, aber immer mit Aufwand.

Dazu kommt das ich für den Preis von einem Navigator 3 Roco WLAN Mäuse bekomme, ja 3 Funkhandregler.

Da die Funkhandregler per WLAN Verbindung aufbauen, kann ich mit AccessPoints für Ausreichende Abdeckung sorgen, so das ich von jedem Ort auf meinem Grundstück im Notfall den Notstop drücken kann.

Trotz vieler Maßnahmen habe ich leider immer noch das Problem gehabt, das beim schalten von weichen alles was mit Schienenstron versorgt wurde flackerte.

Da auch leider in den letzten Jahren de ein oder andere Rückmelde Baustein den Geist aufgegeben hat, war nun der Punkt für den Wechsel gegeben.

Klar kann man beide Zentralen nicht vergleichen, die Massoth ist halt für die Gartenbahn konzipiert, liefert Out of The Box 12 Amp. Wo die Z21 erst mal nur 3 liefert, aber mit einem Booster kann ich hier ohne Probleme auf beliebigen Strom kommen wie 5 Amp. Mit Lenz Boostern, oder 10 mit zwei Lenz Boostern Parallel, 12 Amp mit dem Massoth Booster 15 mit einem Zusammenschluss von 3 Lenz Boostern oder gar 20 Amp bei passendem Netzteil.

Somit ist das Hauptproblem genügend Stom Am Gleis erledigt. Auf einem Fahrtag dieses Jahr war dann der Extrem Test, und die Z21 musste zeigen was sie kann, parallel am Sniffer war noch eine Massoth Zentrale angeschlossen und mal eine Lenz LVZ100 beide aber nur um deren Steuergeräte parallel mit zu nutzen. Das Ergebnis war zu meiner vollsten Zufriedenheit, die Z21 lief sauber durch, es gab keine Stromenpässe bis tief in die Nacht und alle könnten ihre gewohnten Steuergeräte nutzen. So hatten wir einen schönen und entspannten Fahrtag.

Aktuell habe ich unterschiedliche Rückmelde Module die ich testen möchte, hierzu komme ich in einem der Späteren Beiträge.

Das soll es nun erstmal gewesen sein.
Roco Z21 mit Wlan Lokmaus und Z21 App auf Outdoor Handy, aktuell 12 Amp. Booster ( 20 Amp. Booster bestellt )
Lenz LVZ100 mit LH100 Regler als Reserve
PC Steuerung: iTrain

Benutzeravatar
Pirat-Kapitan
Senior
Beiträge: 153
Registriert: So 28. Okt 2012, 14:09
Wohnort: Rösrath (bei Köln)

Re: Roco Z21

Beitrag von Pirat-Kapitan » So 5. Nov 2017, 11:36

Moin Philipp,
interessant wären bei der Z21 / z21 auch ein Vergleich der beiden Versionen (schwarz und weiß), nicht jeder wird gleich zur schwarzen Z21 greifen.

Da ich bekanntermaßen mit Lenz fahre, würden mich natürlich auch die Anschlussmöglichkeiten der Lenz-Komponenten (LH100 Handregler und Manhart-Funky über Xpressnet sowie Lenz-Rückmeldemodule über den RS-Bus und CDE-Booster wie der LV200) interessieren. Entsprechende Komponenten kann ich zum Test gerne einmal beisteuern.

Aus gegebenem Anlass (voller Lokspeicher bei einer Massoth-Zentrale) wäre auch interessant, wie umfangreich der Lokspeicher in der Zentrale ist, ob sein Füllgrad ablesbar / ermittelbar ist (bei der Massoth war das leider nicht möglich) und ob ein selektives Löschen von Lokadressen aus dem Speicher möglich ist. Besonders bei / für Anlagen mit etwas häufigererem Fremdlokbesuch dürfte das eine wichtige Information sein.

Schöne Grüße
Johannes
Lenz DCC mit Manhart-Funky, Roco WLM und Rocrail auf RasPi.
Micky Maus Technologie (40MHz R/C) für Echtdampf.

Benutzeravatar
Nobody
Senior
Beiträge: 223
Registriert: Mi 26. Sep 2012, 14:25

Re: Roco Z21

Beitrag von Nobody » So 5. Nov 2017, 12:22

Morgens Johannes,

auf einige Fragen kann ich Direkt antworten, einige nur ableiten und einige müssen getestet werden.

Zu einem Vergleich werde ich einen Lik einfügen, das ist schon so oft erklärt worden, das ich es nicht nomal machen werde, grob kann man aber sagen das die Z21 Schwarz die Grosse ist und die klein z21 weis der kleine Bruder mir Stark reduziertem Umfang. Irgendwo hatte ich mal eine Gegenüberstellung, die werde ich wenn ich Sie nochmal Finde verlinken.

Lenz habe ich ja auch, und daher kann ich DIr sagen das es geht, also der LH100 Funktioniert einwandfrei, ist von mir getestet, daher leite ich mal ab, das die Funkhandregler auch gehen werden.

Lenz Rückmelde Module habe ich hier liegen, das werde ich Testen, wie auch einige andere, da kann ich nur die Anleitung zitieren, das es gehen soll, aber noch nicht getestet.

Lenz Booster gehen einwandfrei über das CDE Modul, ebenso wie Massoth und Eigenbau, alles schon getestet.

Zum Speicher muss ich sagen, das die Roco zwar einen Lokspeicher hat, aber ich diesen nicht benutze, ebenso wie bei Massoth. Hier kan ich leider aktuell nichts beisteuern, da mir bei Massoth die Verwaltung und vor allem die Übertragung der Lokdatenbank gefehlt hat, habe ich es nie genutzt, finde ich aber auch nicht schlimm, zumal wenn man mit einer anderen Zentrale verbunden ist nur wieder teile zur Verfügung stehen. Also wer seine Lokdaten nicht im Kopf hat hat verloren. Was bei der Z21 App geht ist das Übertragen der Lokdatenbank auf andere Mobilgeräte, hier stehen reichlich Speicherplätze zur Verfügung, wie sich das verhält wenn da mal 50 Loks drinnen sind weis ich nicht, werde ich aber auch nicht testen, da ich mir die Mühe nicht machen werde alle Loks so geziehlt zu erfassen, das es geht und Funktioniert hab ich mal getestet.

Da man an der Z21 Jede Lok Aufrufen kann ohne Sie zu Speichern, sehe ich hier aber kein Problem, es wird in diesem Modus ja nur die Adresse genommen und Durchgereicht.

Kleine Anmerkung, Du könntest Sogar deine Vorhandene Lenz Zentrale an die Z21 an den Sniffer Anschliessen und deine Hardware nutzen. Ich habe bei einem Gartenbahner das gerade umgesetzt, er hat die Massoth und dort 2 Navigatoren dran. wenn nun seine Enkel kommen Dürfen die bei Ihm Fahren, er hat 3 Enkel, die haben alle eigene Loks, aber bei den Navis gab es immer ärger. Hier wurde die Massoth zur Slave Degradiert und die Z21 hat die Steuerung übernommen. Er nutzt die Massoth Regler noch, für die Enkel hat er nun 3 WLAN Mäuse. Die Jungs kommen ohne Probleme damit zu recht, Er hat den Massoth in der Hand und kann NOTSTOP machen. Ich habe mit Ihm gewettet das er 2018 Komplett umstellen wird. Ich bin mal gespannt.

Was man der Massoth lassen muss, ist das Display und die Menüführung, die ist klasse, aber das alles hat halt seinen Preis. Ich habe mich an die WLAN Maus gewöhnt, und in meiner Infrastruktur mit WLAN überalle in mehr aus Ausreichender Leistung und Parallelen Kanälen ist sogar das Steamen von Videouplinks sehr gut möglich, besser als mit der 2,4 oder 5,8Ghz Technik mit der ich bisher unterwegs war.

ich hoffe das hilft Dir etwas weiter schon mal.
Roco Z21 mit Wlan Lokmaus und Z21 App auf Outdoor Handy, aktuell 12 Amp. Booster ( 20 Amp. Booster bestellt )
Lenz LVZ100 mit LH100 Regler als Reserve
PC Steuerung: iTrain

Benutzeravatar
Pirat-Kapitan
Senior
Beiträge: 153
Registriert: So 28. Okt 2012, 14:09
Wohnort: Rösrath (bei Köln)

Re: Roco Z21

Beitrag von Pirat-Kapitan » So 5. Nov 2017, 20:00

Moin Philipp,
ja, das hilft schon viel weiter.
Wegen der Unterschiede der Z21/z21, das war nur, wenn Dir dazu etwas auffällt. Eine grundsätzliche Tabelle kenne ich.

Wenn der LH100 in der Version 3.6 an der Z21 geht, sollten die Funkis auch daran gehen, kannst Du mit dem LH100 die Version des XpressNets auslesen?
"CDE Modul", ist das ein Zusatzteil oder eingebaut?

Schöne Grüße
johannes
Lenz DCC mit Manhart-Funky, Roco WLM und Rocrail auf RasPi.
Micky Maus Technologie (40MHz R/C) für Echtdampf.

little.yoda
Senior
Beiträge: 190
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 21:05

Re: Roco Z21

Beitrag von little.yoda » So 5. Nov 2017, 20:59

Pirat-Kapitan hat geschrieben:
So 5. Nov 2017, 20:00
"CDE Modul", ist das ein Zusatzteil oder eingebaut?
Das CDE Modul gibt es einmal zum kaufen: https://www.roco.cc/de/product/229249-0 ... ducts.html
Es aber auch eine Bauanleitung für ein solches Modul. Finde den Link aber gerade nicht.

Antworten

Zurück zu „Zentralen“