Weichensteuerung per WLAN und Z21

little.yoda
Senior
Beiträge: 190
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 21:05

Re: Weichensteuerung per WLAN und Z21

Beitrag von little.yoda » Mi 30. Nov 2016, 18:58

Da ich per PM gefragt wurde, etwas Schleichwerbung.

Ich habe die Platinen bei Elecrow fertigen lassen.
10 Platinen (5x5cm; 2 seitig) inkl. Versand aus China nach Deutschland haben zusammen 13 Eur gekostet. Zwischen Bestellung und Lieferung lagen 13 Tage.

Benutzeravatar
Nobody
Senior
Beiträge: 223
Registriert: Mi 26. Sep 2012, 14:25

Re: Weichensteuerung per WLAN und Z21

Beitrag von Nobody » Fr 20. Jan 2017, 08:33

little.yoda hat geschrieben:
Norbert hat geschrieben: Unbedingt so verbauen, dass sich keine Nässe einschleichen kann!
Ich habe jetzt zwei Vorgehensweisen gefunden:
- So weit wie möglich verschließen und dann ggf. Silikagel hinzufügen, um die Luftfeuchtigkeit im Griff zu halten
- Nur dafür sorgen, dass das Kondenswasser abfließen kann

Was sind eure Erfahrungen?
Morgens,

Es würde es nach wie vor vergiessen, das ist am sichersten und günstigsten.
Es gibt geelpads in die man das Drücken kann, damit wären die auch geschützt, die sind aber recht gross und Teuer
Roco Z21 mit Wlan Lokmaus und Z21 App auf Outdoor Handy, aktuell 12 Amp. Booster ( 20 Amp. Booster bestellt )
Lenz LVZ100 mit LH100 Regler als Reserve
PC Steuerung: iTrain

little.yoda
Senior
Beiträge: 190
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 21:05

Re: Weichensteuerung per WLAN und Z21

Beitrag von little.yoda » Fr 20. Jan 2017, 21:18

Hast du vielleicht mal ein Link zu dem Material, welches du zum vergießen nutzt?

little.yoda
Senior
Beiträge: 190
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 21:05

Re: Weichensteuerung per WLAN und Z21

Beitrag von little.yoda » Sa 11. Mär 2017, 19:24

Die erste Platinenversion (die weiße) hat jetzt einen Winter draußen verbracht.

Gerade wieder in Betrieb genommen und sie läuft ohne Probleme.

:D

Esel
Anfänger
Beiträge: 22
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 21:22
Wohnort: Krummnußbaum

Re: Weichensteuerung per WLAN und Z21

Beitrag von Esel » So 12. Mär 2017, 18:11

Danke für den Tip mit Elecrow.

Hab jetzt 2 verschiedene Platinen für ein Projekt machen lassen und das erste in 13 und das zweite in 14 Tagen erhalten.

Alles top und zu unschlagbarem Preis.

THX
mfg Esel *

*oder Philipp

Benutzeravatar
Nobody
Senior
Beiträge: 223
Registriert: Mi 26. Sep 2012, 14:25

Re: Weichensteuerung per WLAN und Z21

Beitrag von Nobody » Di 1. Aug 2017, 14:36

Morgens,

ich verfolge das Projekt mit grossem Intresse, zumal ich Wieder Weichendecoder Brauche, und zum anderen da ich nun auch auf eine Z21 umgestiegen bin.
Das Gel wäre das hier zum selber giessen

https://www.hellermanntyton.de/produkte ... /435-00800

Wie ist den der Stand des Projektes und wie zufrieden bis Du mit den Platinen aus China. Wie aufwenig ist der Nachbau? Bekommt das einer mit wenig kentnissen hin, ich finde derzeit leider nicht die Zeit mich in den Code zu Arbeiten, würde es aber mir gerne anschauen und auch mal Testen.
Roco Z21 mit Wlan Lokmaus und Z21 App auf Outdoor Handy, aktuell 12 Amp. Booster ( 20 Amp. Booster bestellt )
Lenz LVZ100 mit LH100 Regler als Reserve
PC Steuerung: iTrain

little.yoda
Senior
Beiträge: 190
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 21:05

Re: Weichensteuerung per WLAN und Z21

Beitrag von little.yoda » Di 1. Aug 2017, 17:58

Danke für die Information ...

Aktueller Stand ist, dass ein Weichendecoder bei mir im Betrieb ist, ein weiterer eigentlich diese Woche noch im Betrieb gehen sollte. Leider sind die Anschlüsse im Weichen-Antrieb so verrostet, dass ich sie erst austauschen muss.

Ansonsten plane ich gerade einen Weichendecoder für 4 Motoren. Dann aber statt einem Nodemcu ein D1 Mini.
Wenn alles gut geht, werde ich die Platinen hierfür nächste Woche bestellen.

Zu deinen weiteren Fragen:

China / Elecrow: Für den Preis bin ich mehr als zu Frieden. Habe jetzt schon 6x dort bestellt, nie Probleme gehabt. Kritik gibt es in anderen Foren, wenn die Strukturbreiten deutlich kleiner werden, also für extrem kleine SMD-Bauteile. Dann haut es wohl nicht immer so hin. Aber das ist für mich irrelevant.

Aufwand: Ich brauche für eine Platine knapp 20 min zu löten (außer der DRV8870, hier brauche ich wegen dem SMD-Bauteil doch länger). Beim Weichendecoder sind keine SMD-Bauteile im Einsatz. Mit ein wenig Löterfahrung sollte es eigentlich kein Problem sein.

Oldnat/Zoltan ist gerade mein erstes "Versuchskaninchen". Ihn helfe ich gerade bei dem Aufbau des DCC-Generators.
Dank ihm sah ich mich gezwungen, meine Dokumentation auszubauen.
Die ersten Schritte sind mittlerweile auf Github dokumentiert. Die Firmware wird automatisch gebaut und veröffentlicht. Außer einem Flash-Programm brauchst du somit gar nicht.

Die eigentliche Konfiguration ist eine json-Datei, die über den eingebauten Webserver hochgeladen werden kann.

Da ich noch keine Lötanleitung habe, würde ich diese noch erstellen müssen, wenn du Interesse an dem Nachbau hast.

Benutzeravatar
Nobody
Senior
Beiträge: 223
Registriert: Mi 26. Sep 2012, 14:25

Re: Weichensteuerung per WLAN und Z21

Beitrag von Nobody » Mi 2. Aug 2017, 07:40

Morgens,

ich habe Intresse, um das löten selber mache ich mir erstmal keine sorgen, das dürfte ich hin bekommen, die meisten Bauteile werde ich zuordnen könnenhoffe ich. Das Flshen wird der spannende Punkt, ich arbeite mit MAC, bin mal gespannt.
Ich werde mir mal den Code ansehen, bin ja neugirig, ich habe ein Aduino Testset, komme da aber aktuell vom verständnis an einer Stelle nicht weiter, das muss erst in meinen Schädel, dann geht es hier weiter. Mich reizt das sehr.

Leider läuft das Fritzing nicht bei mir, keine Ahnung wieso. Würde mich freuen wenn ich den mal nachbauen kann.

Danke
Roco Z21 mit Wlan Lokmaus und Z21 App auf Outdoor Handy, aktuell 12 Amp. Booster ( 20 Amp. Booster bestellt )
Lenz LVZ100 mit LH100 Regler als Reserve
PC Steuerung: iTrain

Benutzeravatar
OldNat
Senior
Beiträge: 101
Registriert: Do 28. Nov 2013, 09:46
Wohnort: Wien

Re: Zugsteuerung per WLAN und Z21

Beitrag von OldNat » Mi 2. Aug 2017, 09:48

Hallo Kollegen!

Da mein Anliegen, was zwar auf praktisch dasselbe basiert, nicht mit der Weichensteuerung, sondern eher mit der Zugsteuerung zu tun hat, habe ich meine ersten Erfahrungen über die Loksteuerung zwar zuerst auf Sven's erster Bitte hier in diesem Thread zusammengefasst, aber dann haben wir überlegt, dass es doch besser "drüben" im
http://gartenbahntechnik.de/forum/viewt ... 2554#p2554
aufgehoben ist, daher habe ich es transferiert - sorry für den Umweg.

DLG Zoltan
Zuletzt geändert von OldNat am Mo 7. Aug 2017, 10:50, insgesamt 4-mal geändert.

IPTRAIN
Senior
Beiträge: 202
Registriert: Di 15. Jan 2013, 20:20

Re: Zugsteuerung per WLAN und Z21

Beitrag von IPTRAIN » Fr 4. Aug 2017, 07:40

OldNat hat geschrieben: ... Zwar hat die Trainline WLAN Lösung über Susi ziemlich gute Ergebnisse geliefert gehabt (in 2013 habe ich statt DCC damit meine "Digitalisierung" angefangen, weil ich schienenstromunabhängig bleiben wollte), aber erstens war das teuer, zweitens nicht wirklich klein, drittens in der Entwicklung dann irgendwo mittendrin stehen geblieben - ich fahre immer noch die V1.1, weil das immerwährende Einschicken nach Deutschland zum Upgrades Patchen kein gangbarer Weg für mich ist und mit der Remote Flash Möglichkeit ist Karl immer noch "schuldig". Ich will nichts schlechtes darüber sagen, das Ding funktioniert tadellos, aber hat DCC und Umgebung doch noch nicht "eingeholt" - die Entwicklung der Technik war scheinbar schneller als die Entwicklung dieser Lösung. Eigentlich schade, es war ein interessanter Ansatz, auch wenn es mit der Raspberry ein wenig auf "Kanone auf Spatz" erinnerte.

LG Zoltan
Hallo Zoltan,

tut mir leid, dass Du Dich hier etwas "vernachlässigst" fühlst. Du hast natüriich Recht, es könnte schneller gehen / gegangen sein.

Ich will Dir kurz einen Abriß über den aktuellen Status geben:

Nachdem die Software für Trainline soweit fertiggestellt war (noch ohne nativen Raspberry Sound, DCC-Erzeugung, aber mit voller Remote Cloud Anbindung für Service, Updates, etc. ) habe ich mich seit dem Frühjahr '17 erst einmal auf meine eigenen Projekte gestürzt, die ich seit gefühlten Jahren (jedenfalls sieht das meine Frau so) zurückgestellt hatte. Ausserdem fängt bei mir immer die Cabrio-Zeit am 1. März an ... da verwende ich dann natürlich auch noch einen großen Teil meiner Freizeit für mein "Reithobby" (USA V8 - Clubtreffen und Ausfahrten etc.).

Parallel habe ich in den vergangenen Wochen und Monaten unsere Gartenbewässerung mit angesteuerten Magnetventilen aufgebaut und mit dem System automatisiert: Ansteuerung über Zeit- und Regen- Automatik oder per Hand vom Smartphone per NETIO über WLAN, LTE oder SMS. Natürlich mit Rückmeldung über den momentanen Status.
Automatik-WIFI-LTE-SMS-Gartenbewaesserung.jpg
Eine Haus- und Innenraumüberwachung habe ich auch implementiert. Die automatische Alarmierung der Polizei ist mittlerweile erlaubt und kostenlos, wird von der Polizei gern gesehen, weil die Verfolger ihre Aufklärungsquote bei Immobilieneinbrüchen deutlich erhöhen wollen.

Wird alles mit der exakt gleichen Kern-Software "Modellbahn Direktansteuerung über WLAN controlled, unter Linux sind lediglich neue Module / Prozesse hinzugekommen, die das System immer mehr vervollkommenen. Mittlerweile zieht sich das System selbst neue Updates vom Cloud-Server, sobald ich dort eine neue Version hinterlegt habe. Auch verwende ich das System, um meinen Mustang über GPS im Falle eines Diebstahls tracken zu können - bzw. ihn sofort per SMS oder LTE bei "ungenehmigter Aneignung" weltweit stillzulegen. Wenn immer er unrechtmässig gestartet wird, bekomme ich eine SMS und kann über Google-Maps verfolgen, wo er sich gerade bewegt ... :D

Gestern fertig geworden (und zwar mit den letzten QA-Tests nach einer 4-wöchigen Testphase!) ist die vollautomatische Poolsteuerung, die dafür sorgt, dass die Solaradsorber temperaturabhängig (per LM92 - auf ~ +/- 0,1° genau) zu oder abgeschaltet werden, bzw. der Poolreinigungsroboter sich in der Nacht an die Arbeit macht etc.. Besonders die automatisierte Solarheizung macht mir sehr viel Freude, da erhalte als ich auf Knopfdruck die Temperaturverläufe des Systems - sozusagen als i-Tüpfelchen. Sieht im Ergebnis so aus:
Pool-Adsorber.jpg
Upps - der Baumarkt liefert gerade die Fundamente für mein Gartenhäuschen - Fortsetzung - insbesondere zur Gartenbahn - folgt!

Antworten

Zurück zu „Projekte auf Basis des ESP8266/32“