Wageninnenbeleuchtung

Antworten
Benutzeravatar
DIETER
Senior
Beiträge: 604
Registriert: Do 17. Jan 2013, 12:51
Wohnort: Hückelhoven
Kontaktdaten:

Wageninnenbeleuchtung

Beitrag von DIETER » Mo 14. Jan 2019, 16:42

Hallo
wir sind z. Zt. dabei Personenwagen zu beleuchten oder die Beleuchtung zu ändern. Wir wollenl vom Schienenstrom weg. Deshalb bekommen alle Wagen eine Stronversorgung mit Batterie. So gibt es auch kein flackern mehr beim fahren. Batteriekästen mit 2 x AA und Schalter werden dazu verbaut. Leuchtmittel sind LED mit Vorwiderstand. Montiert auf einer Platine. Die Dächer müssen abnehmbar bleiben, deshalb werden Steckverbindungen erstellt um das Dach ganz abnehmen zu können. Das klappt meistens ganz gut wenn man die Kabel z.B. in der Toilette verstecken kann. Beim letzten Umbau ging das nicht. Da musste eine andere Lösung her. Philipp meinte ich soll die LGB Stromabnehmerkohlen nehmen und unter dem Dach ein Federblech anbringen. Ich habe das aber ein bisschen anders gelöst. Ich habe die Stromabnehmer etwas höher angebracht, so das die Kohlen überstehen. Brauchte dann nur noch unter dem Dach zwei Bleche kleben. Auf den Bildern kann man das gut erkennen.

Gruss Dieter
Dateianhänge
20180808_213344.JPG
20180808_160700.JPG
20180808_155707.JPG
7.JPG
6.JPG
5.JPG
4.JPG
3.JPG
2.JPG
1.JPG

Benutzeravatar
OldNat
Senior
Beiträge: 103
Registriert: Do 28. Nov 2013, 09:46
Wohnort: Wien

Re: Wageninnenbeleuchtung

Beitrag von OldNat » Mo 14. Jan 2019, 20:11

Die Idee ist gut, jetzt weiß ich, wohin mit meinen ganzen Schleifkohlen :D

DLG Zoltan

Benutzeravatar
DIETER
Senior
Beiträge: 604
Registriert: Do 17. Jan 2013, 12:51
Wohnort: Hückelhoven
Kontaktdaten:

Re: Wageninnenbeleuchtung

Beitrag von DIETER » Mo 21. Jan 2019, 20:05

Hallo,

einen habe ich noch.
Den RhB C 2012.
Hier gibt es ein Problem den Batteriekasten unterzubringen.
Es gibt am Unterboden wenig Platz, da beide Achsen mit der Kinematik verbunden sind.
Ich habe aber, so glaube ich, eine akzeptabele Lösung gefunden.
Der blaue Akku soll noch schwarz lackiert werden.

Die Bilder sollten das Ergebnis zeigen

Gruss Dieter
Dateianhänge
20190120_160236.JPG
20190120_160214.JPG
20190120_123155.JPG
20190120_123144.JPG
20190116_170658.JPG
20190116_170625.JPG
20190116_170324.JPG
20190116_170314.JPG
20190116_170305.JPG

Benutzeravatar
OldNat
Senior
Beiträge: 103
Registriert: Do 28. Nov 2013, 09:46
Wohnort: Wien

Re: Wageninnenbeleuchtung

Beitrag von OldNat » Di 22. Jan 2019, 11:53

Ich benutze warmweiße LEDs direkt, mit 2032-er Knopfzellen. Die halten ziemlich lange. Als "Schalter" benutze ich ein Stückchen Plastik (zB. aus einer Blisterpackung) in dem Batteriehalter zwischen Kontaktzunge und Zelle.

LG Zoltan

Benutzeravatar
DIETER
Senior
Beiträge: 604
Registriert: Do 17. Jan 2013, 12:51
Wohnort: Hückelhoven
Kontaktdaten:

Re: Wageninnenbeleuchtung

Beitrag von DIETER » Mi 23. Jan 2019, 09:39

Das ist auch keine schlechte Idee. Ist sehr platzsparend.

Gruss Dieter

Antworten

Zurück zu „Eigenbauten und Umbauten“