Anleitung Raspberry Pi Installation und Konfiguration

Johannes Dorenkamp
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 12:45

Re: Anleitung Raspberry Pi Installation und Konfiguration

Beitrag von Johannes Dorenkamp » Fr 28. Jun 2013, 12:40

hi,

ein 7811 Edimay Technology Co., Ltd EW-7811UN 802.11n Wireless Adapter [Realtek RTL8288CUS] sitzt drin.

Installiert habe ich das hostapd und dnsmasq.

Ja das mit der unsauberen Netzwerkeinstellungen habe ich auch schon gedacht, da ich vorher eine statische Adresse programmiert hatte.

Ja das mit dem Mailen wäre natürlich super! Dann habe ich was, dass ich in meinen Lernpausen basteln kann :) bin zur zeit etwas in Klausurenstreß ;-)

Lieben dank!
Johannes

Benutzeravatar
Pirat-Kapitan
Senior
Beiträge: 153
Registriert: So 28. Okt 2012, 14:09
Wohnort: Rösrath (bei Köln)

Re: Anleitung Raspberry Pi Installation und Konfiguration

Beitrag von Pirat-Kapitan » Fr 28. Jun 2013, 13:11

Hi,
der Chipsatz dürfte als AP nicht gehen.
Ich verwende den Chipsatz RT5370 (z.B. im LogiLink WL0145), gibt es u.a. bei Reichelt.

Wer den RTL8288CUS als AP erfolgreich eingesetzt hat, möchte sich bitte hier im Thema melden, ich habe diesen Chipsatz nicht zum Laufen bekommen.

Schöne Grüße
Johanes
Lenz DCC mit Manhart-Funky, Roco WLM und Rocrail auf RasPi.
Micky Maus Technologie (40MHz R/C) für Echtdampf.

Johannes Dorenkamp
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 12:45

Re: Anleitung Raspberry Pi Installation und Konfiguration

Beitrag von Johannes Dorenkamp » Fr 28. Jun 2013, 17:39

Okay das erklärt natürlich dann einiges.

Ich habe direkt mal einen neuen Stick bestellt. Hoffentlich kommt der bald. Dann werde ich mich nochmal reinwursteln

Taigatrommler
User
Beiträge: 34
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 23:06
Wohnort: Griesheim
Kontaktdaten:

Re: Anleitung Raspberry Pi Installation und Konfiguration

Beitrag von Taigatrommler » Di 26. Nov 2013, 21:24

Hallo,

kleine Ergänzung zur Raspi Anleitung, mittlerweile gibt es von Rocrail fertige .deb Pakete.
Einfach zu installieren, kein kompilieren was ewig dauert!
@Pirat-Kapitan: Schau dir das mal an, ich glaube das ist einfacher als der bisher beschrittene Weg.
Angepasste Skripte (rocraild.sh) müssen natürlich modifiziert werden.

Gruß

Peter

Benutzeravatar
Pirat-Kapitan
Senior
Beiträge: 153
Registriert: So 28. Okt 2012, 14:09
Wohnort: Rösrath (bei Köln)

Re: Anleitung Raspberry Pi Installation und Konfiguration

Beitrag von Pirat-Kapitan » Di 26. Nov 2013, 23:44

Hallo Peter,
die habe ich auch gesehen, aber mit einer Quellinstallation habe ich bei Bedarf schneller die geänderte Version und Erstinstallation sowie Update läuft bei mir inzwischen über ein Script. Deshalb werde ich diese Dateien nicht nutzen.
Außerdem ist es ganz interessant mal im Quellcode zu lesen.
Du kannst ja deine Anleitung entsprechend umschreiben, dann hat der geneigte Nutzer beide Versionen zur Verfügung.

Schöne Grüße
johannes
Lenz DCC mit Manhart-Funky, Roco WLM und Rocrail auf RasPi.
Micky Maus Technologie (40MHz R/C) für Echtdampf.

IPTRAIN
Senior
Beiträge: 202
Registriert: Di 15. Jan 2013, 20:20

Re: Anleitung Raspberry Pi Installation und Konfiguration

Beitrag von IPTRAIN » Mi 27. Nov 2013, 06:34

Hallo zusammen,

ich verwende mittlerweile sehr oft diesen ALLNET AL0234NV2, bei Reichelt unter 6 Euro.

http://geizhals.de/eu/allnet-all0234nanov2-a939003.html

Er verwendet den RTL8188CUS Chipsatz. Damit habe ich z.B. den RASPI als Accesspoint und zugleich als Router mit NAT aufgesetzt.

Über NAT (Network Address Translation) kann ich sogar zwei Netze koppeln. Das eine spannt der RASPI auf (mit DHCP), in das andere loggt sich der RASPI ein - somit ist die Lok im Internet ...! War aber ziemlich viel Gefrimel!

LG vom Karl

Benutzeravatar
Pirat-Kapitan
Senior
Beiträge: 153
Registriert: So 28. Okt 2012, 14:09
Wohnort: Rösrath (bei Köln)

Re: Anleitung Raspberry Pi Installation und Konfiguration

Beitrag von Pirat-Kapitan » Mi 27. Nov 2013, 11:30

IPTRAIN hat geschrieben:Über NAT (Network Address Translation) kann ich sogar zwei Netze koppeln. Das eine spannt der RASPI auf (mit DHCP), in das andere loggt sich der RASPI ein - somit ist die Lok im Internet ...! LG vom Karl
Hallo Karl,
muß da nicht nur die Brücke (bridge) zwischen den beiden Netzwerkadaptern installiert werden? In einem der Internetbeiträge zu Anfang meiner AP-Testerei hatte ich eine entsprechende Anleitung gefunden, ich habe das aber nicht ausprobiert, weil ich Gartenbahnnetz (WLAN, ohne Internetzugang) und Hausnetz mit Internetzugang (LAN) wegen meiner Fahrtage strickt getrennt halten will.
Es könnte auch mit den für die Einrichtung des AP genutzten Programmen zusammenhängen, ich glaube, ich verwende da etwas andere als Du.

Schöne Grüße
johannes
Lenz DCC mit Manhart-Funky, Roco WLM und Rocrail auf RasPi.
Micky Maus Technologie (40MHz R/C) für Echtdampf.

IPTRAIN
Senior
Beiträge: 202
Registriert: Di 15. Jan 2013, 20:20

Re: Anleitung Raspberry Pi Installation und Konfiguration

Beitrag von IPTRAIN » Do 28. Nov 2013, 12:42

Pirat-Kapitan hat geschrieben:
IPTRAIN hat geschrieben:Über NAT (Network Address Translation) kann ich sogar zwei Netze koppeln. Das eine spannt der RASPI auf (mit DHCP), in das andere loggt sich der RASPI ein - somit ist die Lok im Internet ...! LG vom Karl
Hallo Karl,
muß da nicht nur die Brücke (bridge) zwischen den beiden Netzwerkadaptern installiert werden? In einem der Internetbeiträge zu Anfang meiner AP-Testerei hatte ich eine entsprechende Anleitung gefunden, ich habe das aber nicht ausprobiert, weil ich Gartenbahnnetz (WLAN, ohne Internetzugang) und Hausnetz mit Internetzugang (LAN) wegen meiner Fahrtage strickt getrennt halten will.
Es könnte auch mit den für die Einrichtung des AP genutzten Programmen zusammenhängen, ich glaube, ich verwende da etwas andere als Du.

Schöne Grüße
johannes

Hallo Johannes,

Eine Bridge ist lediglich auf DLL (MAC oder LLC) aktiv. Um zwei IP Netze zu verbinden, muss man "NAT"ten.

LG vom Karl

Antworten

Zurück zu „Basic zum RasPi“