Weichensteuerung per WLAN und Z21

little.yoda
Senior
Beiträge: 190
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 21:05

Re: Weichensteuerung per WLAN und Z21

Beitrag von little.yoda » Di 22. Aug 2017, 09:47

Und die fertigen Platinen für den 4-fach Weichendecoder sind auch angekommen. Mal schauen, wann ich sie testen kann.
20170822_094357_resized.jpg

little.yoda
Senior
Beiträge: 190
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 21:05

Re: Weichensteuerung per WLAN und Z21

Beitrag von little.yoda » Fr 29. Jun 2018, 20:43

Hallo zusammen,

10 Monate später bin ich endlich dazu gekommen, es zu testen.
10a7e9eee444d83359e1b014663fab7f666e67aa.jpg
Es funktioniert ;-)


[Die DCC-Decoder Komponente habe ich gar nicht erst bestückt, da für mich unnötig]

Gruß,
Sven

Benutzeravatar
OldNat
Senior
Beiträge: 101
Registriert: Do 28. Nov 2013, 09:46
Wohnort: Wien

Re: Weichensteuerung per WLAN und Z21

Beitrag von OldNat » Fr 29. Jun 2018, 21:22

Wie ich dich kenne, warum sollte es nicht funktionieren :)
(Ich verfolge auch GitHub fleißig, auch wenn ich wegen meinen Gegebenheiten das Harzkamel bis jetzt nicht upgedatet habe)

LG Zoltan

little.yoda
Senior
Beiträge: 190
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 21:05

Re: Weichensteuerung per WLAN und Z21

Beitrag von little.yoda » Fr 29. Jun 2018, 22:42

... weil ich mit Bestückung und Löten im Moment doch etwas auf Kriegsfuß stehe.
[Von den 6 SMD-DCC-Platinen letztens, haben nur 4 funktioniert]

Da freue ich mich doch im Moment sehr, wenn irgendwas ohne größere Probleme funktioniert.

Benutzeravatar
OldNat
Senior
Beiträge: 101
Registriert: Do 28. Nov 2013, 09:46
Wohnort: Wien

Re: Weichensteuerung per WLAN und Z21

Beitrag von OldNat » Sa 30. Jun 2018, 07:56

Ja, von SMD kenne ich das... kann verstehen :)

LG Zoltan

little.yoda
Senior
Beiträge: 190
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 21:05

Re: Weichensteuerung per WLAN und Z21

Beitrag von little.yoda » Sa 30. Jun 2018, 15:17

Merke: Wenn man Kondensatoren eingeplant hat, sollte man sie auch bestücken ...

Die Schaltung funktionierte wunderbar am Labornetzteil (=Gleichstorm), am Schienenstorm (=Wechselstorm) piepste der Spannungswandler nur hochfrequent. Mit den ursprünglich eingeplanten Kondensatoren passte dann alles.

Antworten

Zurück zu „Projekte auf Basis des ESP8266/32“